Alpakas – Alle Infos rund um die flauschigen Tiere


Das Alpaka gehört zur Familie der Kamele und wird vorwiegend seiner Wolle wegen gezüchtet. Einmal jährlich wird ein Alpaka geschoren. Durch einer Scherung gewinnt man etwa drei bis sechs Kilogramm pro Tier. Ihre Heimat ist im Andenraum auf über 3000 Meter Höhe. Sie fühlen sich in der Gruppe am wohlsten, sind Pflanzenfresser und ernähren sich fast ausschließlich von Gräsern.

 

Alpakas werden in Europa wegen ihres ruhigen und friedlichen Charakters auch in der tiergestützten Therapie eingesetzt.

 

Unsere Rohwolle stammt mehrheitlich von den Alpakas von Adrian Brändli. Er züchtet seit dem Jahr 2000, seine Alpakas sind ursprünglich aus Peru.

 

 

 

«Alle unsere Ursprungstiere wurden anhand von Qualitätsmerkmalen ausgesucht und überprüft, die Faserproben von der jährlichen Schur lassen wir regelmässig in einem renommierten australischen Labor untersuchen. Sämtliche Zuchthengste sind peruanische Plantelhengste oder aus deren Ursprung.»

 

–  Adrian Brändli

 

Mehr Infos siehe www.alpacazucht.com

Alpakable Logo

Social Media:

Facebook Button
Instagram Button