Gesundheitsvorsorge bei Alpakas

Regelmässige Gesundheitskontrollen

 

Regelmässige Kontrollen und häufiges Beobachten der Alpakas dienen der Gesundheitsvorsorge.

Das Gewicht eines Alpakas soll seiner Grösse angemessen sein und ist ein zuverlässiger Indikator für die Gesundheit des Tieres.

Überprüfen kann man das Gewicht auch ohne Waage mit einem Griff auf den Rücken – in der Mitte des Tieres. Bildet die Wirbelsäule ein umgedrehtes V, ist der Ernährungszustand ideal. Ist es ein eingefallenes V und die Wirbelsäule fühlt sich «spitz» an, ist das Alpaka zu mager. Ist es ein rundes V und fühlt sich die Wirbelsäule eher «rund» an, dann ist das Alpaka zu dick.

Zu dünne Alpakas deuten oft auf einen Parasitenbefall hin.

Parasitenbehandlung bei Alpakas

 

«Ein Befall mit Endoparasiten stellt nach wie vor eines der wichtigsten Probleme in der Haltung von Neuweltkameliden dar. Aus diesem Grunde sollte dieser Problematik bei der Gesundheitsvorsorge besonders grosse Bedeutung geschenkt werden. Durch vorbeugende Massnahmen, aber auch entsprechender Behandlung können die Parasiten in den meisten Fällen erfolgreich bekämpft werden. Im Folgenden werden einige der wichtigsten Endoparasiten vorgestellt, welche in der Schweiz bei Neuweltkameliden angetroffen werden.»

Patrik Zanolari

Regelmässige Kotproben, gezielte Parasitenbehandlung und Nachkontrollen der Behandlung empfehlen sich als wichtige Tätigkeiten in der Gesundheitsvorsorge.

 

Welche Impfungen brauchen Alpakas?

 

Die Empfehlung von Tierärzten lautet, dass man einmal jährlich den Tierbestand gegen Clostridien bedingte Erkrankungen impfen soll. Bei Fohlen ist eine frühe Impfung nicht sinnvoll, daher impft der Tierarzt die Stute rechtzeitig vor der Geburt, damit ihre Milch die Abwehrstoffe auf das Fohlen übertragen kann. Je nach Gefährdung bestimmter Gebiete, wird auch eine Tollwutimpfung empfohlen, sowie eine Impfung gegen Tetanus.

Welche Wurmkur für Alpakas?

 

Für Alpakas gibt es keine speziellen Wurmkuren bzw. Entwurmungsmittel. Es werden die für Kleinwiederkäuer üblichen Entwurmungsmittel eingesetzt. Grundsätzlich ist der beste Schutz vor Würmern ein intaktes Darmmilieu. Es gibt Kräutermischungen welche Alpakas auf natürliche Weise entwurmen. Empfohlen sind unbedingt regelmässige Kotuntersuchungen – 2 bis 4mal im Jahr – als Basis für eine chemische Entwurmung. Vor allem auch, um Resistenzen zu vermeiden.

Welche Krankheiten können Alpakas übertragen?

 

Bei Alpakas wurden in einer Studie Antikörper gegen die Blauzungenkrankheit nachgewiesen. Was nicht unbedingt bedeutet, dass die Krankheit ausbricht oder Artgenossen angesteckt werden. Aber die Übertragung könnte durch Stechmücken stattfinden. Für den Menschen besteht keine Infektionsgefahr.

Alpakaexperten raten aber davon ab, Alpakas mit anderen Wiederkäuern wie Rindern, Schafe oder Ziegen zusammen oder abwechselnd auf einer Weide oder im selben Stall-Gehege zu halten, da Übertragungen -auch wechselseitig – möglich sind.

Mein Fazit

Leider sind die meisten Tierärzte nicht mit der Behandlung von Alpakas vertraut. Ich habe die besten Erfahrungen damit gemacht, mich direkt an das Tierspital zu wenden. Dort haben sie langjährige Erfahrung mit der Behandlung von Alpakas. Vorab frage ich aber immer den Züchter meine Alpakas. Adrian Brändle züchtet seit über 20 Jahren Alpakas und bis jetzt wusste er immer, was dem Tier fehlt und was helfen kann.

KONTAKT

alpakable
Monika Büchel
Bliggenswilerstrasse 36
8494 Bauma (Schweiz)

ANFAHRT

Michael Eggenberger
Michael Eggenberger
24. Juni, 2022.
Ein tolles Erlebnis mit den Tieren und der Verarbeitung der Wolle…
Felix Scharpff
Felix Scharpff
8. Juni, 2022.
Nadine Lumme
Nadine Lumme
11. April, 2022.
Herzige Tiere, das war ein unvergesslicher Nachmittag. Monika ist eine Top-Gastgeberin auf dem Hof und hat viele interessante Infos zu den Alpakas. Wir kommen gerne wieder.
Natascha Stoffel
Natascha Stoffel
4. Februar, 2022.
TOP! Man merkt, dass die Produkte mit sorgfältiger und liebevollen Handarbeit gemacht wurden. Wirklich toller Service und umfassend beste Qualität - sehr empfehlenswert, vielen lieben Dank!
Мисс Алиса
Мисс Алиса
21. November, 2021.
Nadine LandundStadt
Nadine LandundStadt
7. August, 2021.
Unvergesslicher Erlebnistag! Zuerst durften wir das Vertrauen zu den Alpakas erarbeiten, sie füttern und diverse Fragen stellen. Es war sehr interessant. Danach verarbeiteten wir Rohwolle mit verschiedensten Geräten. Wir verarbeiteten die Wolle zu einem sehr bequemen, süssen Duftkissen mit Wolle. Es war einmalig und echt schön!! Ich kann dieses Erlebnis für alle Tierfans wärmstens empfehlen! Am Schluss durften wir noch im Stall picknicken.
Angel Villa
Angel Villa
5. Mai, 2021.
Wir haben einen sehr schönen Nachmittag verbracht. Am Anfang konnten wir die Alpakas kennenlernen und füttern, danach durften wir die Rohwolle bearbeiten. Es war ein unvergesslicher Tag. Herzlichen Dank.
Leila C:
Leila C:
29. April, 2021.
Vega
Vega
3. Dezember, 2020.
Ich vergebe sehr gerne 5 Sterne an alpakable. Die Qualität des Duvets ist einwandfrei. Der Service ebenfalls. Wir haben zwei Duvets zurück gesendet und uns für eine andere Größe entschieden, das war kein Problem. Die Antworten kamen per E-Mail schnell. Der Shop mag nicht der günstigste sein, dafür sind die Duvets super, riechen nicht, es ist lokal und vor allem: mal unterstützt auch Menschen, die eine Schwierige Phase im Leben haben und dort therapiert werden.
Tobias Notter
Tobias Notter
30. November, 2020.